Die Internationale OpernWerkstatt ist ein Treffpunkt für den hochbegabten Sängernachwuchs aus der ganzen Welt in Sigriswil im Berner Oberland. Die Internationale OpernWerkstatt versteht sich als Schnittstelle zwischen Studium und Berufsleben, als „Werkstatt“ im wahrsten Sinn des Wortes, in der hochbegabte junge Stimmen nicht nur in intensiven musikalischen und szenischen Proben mit Hilfe eines modernen, lebendigen Regiekonzepts auf ihr Berufsleben vorbereitet werden, sondern in der die jungen Künstler auch wichtige Impulse und Anstöße erhalten, die sie in ihrem Weg bestärken aber auch Veränderungen bewirken oder Denkprozesse in Gang setzen. Mit diesem Ziel gründete Verena Keller vor 22 Jahren die Internationale OpernWerkstatt, die sich in den vergangenen Jahren als eine international anerkannte Talentschmiede für junge Opernsängerinnen und Opernsänger aus der ganzen Welt etablieren konnte. Ihre Arbeit hat schnell sowohl in der Fachpresse als auch beim Publikum hohe Anerkennung gefunden.

 

Die FAZ bezeichnet die OpernWerkstatt als „HOFFNUNGSSCHIMMER“.

 

Intendanten, Operndirektoren und Dirigenten halten bei den Konzerten nach jungen Begabungen Ausschau, zudem können die Teilnehmer von Verena Kellers grossem Netzwerk profitieren. Auf diese Weise haben schon zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer der OpernWerkstatt den Weg in ein festes Engagement an einem Opernhaus gefunden, jüngst Evgeny Sevastyanov am IOS des Zürcher Opernhauses, Judit Isabela Kutasi am Opernhaus in Zürich und Javid Samadov am Staatstheater Nürnberg.